kreuz

Start

Über Uns

Kontakt

Impressum

 
 
Glauben

Wissen Glauben
 
 
 
 
zeugnis
 
 
 
Druckvorschau
Archiv
Das Credo der katholischen Kirche Dein eigenes Glaubensbekenntnis Unser Glaubensbekenntnis "Adsum"
Ich glaube an Gott Was glaubst du?
Was erhoffst du dir?
Wen liebst du?
Wir glauben an
den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tag auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters: von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen
  Gott, der verheißen hat, dass Abraham zu einem großen, mächtigen Volk werden soll und durch den alle Völker der Erde Segen erlangen. Wir glauben an Gott, der Israel aus der Knechtschaft befreit hat und der auch uns befreit. Wir glauben an Gott, der mit Israel einen ewigen Bund geschlossen hat und ihn in Jesus Christus erfüllt hat. Wir glauben an Jesus Christus, der am Kreuz den Tod vernichtet hat und uns unsere Schuld vergibt. Wir glauben an unsere Auferstehung. Wir glauben an den Heiligen Geist, der uns in diesem Leben lenkt und leitet. Wir glauben an ein ewiges Leben bei Gott, der alle Tränen abwischen wird. Wir glauben, dass kein Tod mehr sein wird, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen. Wir glauben an den Gott der Liebe, den Dreieinigen und Ewigen.
 
 
gruppe
zwei lachende
auf dem sofa
 
 
 
Hinweisstern
Glaubenszeugnisse aus unserem Gebetskreis:
 

Über viele Jahre hatte ich große Probleme durch die Lebensgestaltung meines erwachsenen Sohnes. Viele Gebete, Tränen und Leid haben mich dazu bewegt, die Situation loszulassen . Langsam fühlte ich mich frei und es wurde mir ein tiefer Frieden geschenkt.

G.R.

Herz im Meer der Tränen
nach oben  

 

Es gab innerhalb unserer  Großfamilie enorme Spannungen und Meinungsverschiedenheiten. Verbal ließ sich der Konflikt nicht mehr lösen oder  klären. Viele Gebete  meiner Freunde um Heilung und Versöhnung wurden nach langer Zeit erhört. Jetzt kann ich die Situation loslassen und  einen inneren Frieden spüren.

I.P.

Innige Momente

 

 

Im letzten Jahr wurde ich schwer krank und wusste nicht mehr wie mein Leben weitergehen sollte. Die Gebete meiner Freunde haben eine Zuversicht in mir wachsen lassen, die mich innerlich stabilisiert hat.  Während dieser Zeit habe ich gelernt, mich auch mit den seelischen Ursachen  dieser Krankheit auseinanderzusetzen und schaue mit Hoffnung auf mein weiteres Leben.

M.G.

Machen  wir uns noch ein paar schöne Sekunden...003

 

nach oben

 

Mein Sohn hatte über Monate eine schwere  Krankheit, die als unheilbar diagnostiziert wurde. Viele Freunde haben für uns gebetet. Inzwischen geht es ihm eingeschränkt besser und es besteht Hoffnung auf einen guten weiteren Heilungsprozess.

C.O.          

Lichtblick

 

 

In den letzten Monaten habe ich begonnen in allen kritischen und angespannten Situationen ein „Vater unser“ zu beten.

Das hat mich ruhig werden lassen und ich konnte gelassener reagieren.

H.N.

prayer_1
nach oben

 

Mein Mann ist vor vielen Monaten an einer neurologischen Störung erkrankt.  Mein Leben war von einem auf den anderen Tag stark beeinträchtigt und kompliziert. Plötzlich hatte ich keine Freiräume mehr und war nur noch ans Haus gebunden und hatte Sorgen und Ängste.  Viele Freunde haben für uns gebetet. Heute hat sich der Gesundheitszustand meines Mannes nach ärztlichem Urteil  weitgehend normalisiert.  

J.B.

Herbst am Sandbühlsee_3
   

 

 
 
zurück zu gebetskreis münchen startseite

  nach oben Archiv